FASHION, FASHION, FASHION – UND WAS LÄSST SICH VERKAUFEN?

    Profis verraten die Sommertrends 2020 und geben Einblicke in den Fashion-Job Buyer

    Die Welt der Mode – meist umnebelt ein Zauber von Schönheit, fantastischem Style und

    Internationalität dieses Business und sogleich drängeln sich Bilder von Glanz und Glamour in

    den Vordergrund, mit Jetset, Models und berühmten Designern, die schon heute die Trends

    von morgen verkünden.

    Trends im Sommer 2020

    „Vielfalt ist angesagt! Womenswear kommt im Sommer 2020 mit neutralen Tönen daher, die

    einfarbig neben Animal-Prints und floralen Mustern in kräftigen Farben stehen“, sagen

    Daniela Schlicker und Petra Kürmann vom LEY`S Einkauf für sechs verschiedene Häuser,

    „coole Waschungen schaffen Effekte. Die Mode wird femininer und weniger sportlich. Kleider

    sind lang und weit, genau wie Röcke und Blusen in fließender, weicher Qualität. Leinen spielt

    eine große Rolle, in Naturfarben und Weiß. Ob schlichter oder dezenter Look, je nach Lust

    und Laune ist für jeden Tag und jede Stimmung etwas dabei.“

    Daniel Balke, Einkäufer für LEY`S Menswear, unterscheidet bei den Männern drei

    Modetypen. Es gibt den Klassiker, traditionsbewusst und markentreu, während sich der

    Fashionista gerne mit seinem Outfit auseinandersetzt, Bilder von sich postet und selten bei

    einer Marke bleibt. Dagegen legt der Avantgardist seinen Fokus auf Qualität. „Der Sommer

    2020 präsentiert allen Modetypen lebensbejahende Kollektionen“, sagt der Profi, „es wird

    eine mutige Saison. Bunt steht neben dezent, das Polo-Shirt feiert in Strick ein Comeback

    und Leinen beschert sowohl kühlende Effekte als auch einen Casual-Look.“

    Job Talk: Fashion-Einkauf

    Von „Young Fashion“ bis „Exquisite Design“ ordern die Einkäuferinnen für die verschiedenen

    LEY`S Stores die jeweils passende Womenswear. Tatsächlich schauen sie in die Glitzer- und

    Glamour-Welt der bekannten Modeschauen und holen sich Anregungen zu Farben und

    Schnitten. Sie setzen Themen für jedes Haus von LEY`S fest, teilen ihr Budget auf und

    sehen, welche Firmen diese Themen bedienen. In deren Showrooms wählen sie individuell

    für die einzelnen Läden die Kollektionen, Farben und Größen aus. „Es ist nicht entscheidend

    was uns gefällt, wir möchten unsere Kunden in den LEY`S Stores begeistern“, erklären

    beide.

    „Mut im Einkauf“ lautet das Kredo von Daniel Balke. „Das Anzünden von Emotionen auf den

    jeweiligen Verkaufsflächen ist das Ziel“, sagt er, „dazu gehören auch kreative und

    experimentierfreudige Stücke. Ein gutes Sortiment hat immer einen Mix.“ Der Einkäufer

    beobachtet für seine Order sowohl die Fashion-Shows von Paris über Mailand bis

    Kopenhagen als auch die Menschen auf der Straße. Trotz der vielen Impressionen hat er

    den Spaß am privaten Shoppen nicht verloren. „Ein guter Dressurtrainer sollte das Pferd

    nicht scheuen“, sagt er, „ich war schon immer aufgeschlossen für Mode und habe das Glück,

    dass ich in meinem Job meine Leidenschaft ausüben kann.“

    Die Abwechslung ist für Daniela Schlicker, die ursprünglich Modedesign studiert hat, das

    Highlight an ihrem Job. „Auch wenn die Arbeit sehr zahlenlastig ist, es ist die Leidenschaft für

    Mode und der Mix zwischen Büro, Messe, Showroom und Filiale“, sagt sie, während Petra

    Kürmann, die in einer Textil-Familie groß geworden ist, auch das Neue reizt. „Neue Farben,

    neue Schnitte, neue Accessoires, neue Marken, neue Risiken“, sagt sie, „ es bleibt immer

    spannend.“

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren



    Datenschutz Einstellungen
    Diese Webseite verwendet Cookies
    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können auch in den Browsereinstellungen verhindern das Cookies von dieser Website gesetzt werden. Desweiteren werden auch Skripte von DSrittparteien verwendet. Sie können dazu explizit ihre Zustimmung geben. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung
    Youtube
    Zustimmung zur Anzeige von Inhalten von - Youtube
    Vimeo
    Zustimmung zur Anzeige von Inhalten von - Vimeo
    Google Maps
    Zustimmung zur Anzeige von Inhalten von - Google